Wir feiern 50 Jahre SV Haselbach vom 20. bis 22. Juli 2018

< Infoveranstaltung
28.05.2018 10:04 Alter: 80 days

Die SG Ettmannsdorf-Haselbach-Schwandorf auf internationaler Fußballbühne unterwegs

U15 unter kroatischer Sonne beim Croatia-Football-Festival in Medulin


Vom 20. bis 22. Mai kämpften über 500 Fußballerinnen und Fußballer beim 20. Croatia-Football-Festival in Medulin/Kroatien um Pokale, an dem auch die U15 Mannschaft der Spielgemeinschaft Ettmannsdorf-Haselbach-Schwandorf teilnahm. Mit 60 Spielern, Eltern und Funktionären machte sich der SG-Tross unter der Organisation von Herbert Merl am 18. Mai auf die Reise nach Kroatien. Dort fand am Pfingstsonntag im antiken Amphitheater von Pula die feierliche Eröffnungsfeier mit den jeweiligen Nationalhymnen statt.

Am Nachmittag fanden auf den sehr guten Plätzen direkt am adriatischen Meer die ersten Turnierspiele statt. In der zweitätigen Gruppenphase sicherte sich die SG U15 mit drei Siegen souverän den ersten Platz. Im Viertelfinale wartete jedoch mit dem FC Coburg, unangefochtener Tabellenführer der BOL Oberfranken, ein dicker Brocken. In einem mitreißenden und hochspannenden Spiel musste die Mannschaft um das Trainerteam Andreas Lottner, Robert Huber und Markus Bäuml in letzter Sekunde den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen und verlor unglücklich das Elfmeterschießen. Unter großem Beifall der Zuschauer für den hohen Einsatz und tollen Teamgeist war die Enttäuschung um Platz 5 schnell verflogen.

Garant für den Erfolg war neben der geschlossenen Mannschaftsleistung die Treffsicherheit des Goalgetters Michael Pirdschun. Am Dienstag folgten dann die Finalspiele im Stadion von Pula mit anschließender Siegerehrung und Teilnehmermedaillen für alle Spieler.

Bis zur Heimreise am Samstag wartete dann noch auf alle Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm bei bestem Wetter. Neben einer abenteuerlichen Radtour zum Kap Kamenjak wurde die sehr sehenswerte malerische Altstadt von Rovinj besichtigt.

Highlight am Donnerstag war das Fußballspiel „Alt gegen Jung“, wo die „Väter-Trainer-Mannschaft“ redlich mühte, die Niederlage nicht zweistellig werden zu lassen. Am Samstag ging es dann für die Reisegruppe mit vielen schönen Eindrücken und unter kroatischer Sonne neu geknüpften Freundschaften wieder nach Hause.